Häufig gestellte Fragen

PMG-Bewertung

Welche Banknoten werden von PMG nicht bewertet?

PMG bewertet keine Banknoten, die gefälscht sind, deren Echtheit fragwürdig ist oder die verändert wurden. Die meisten Banknoten, die aus anderen Gründen als zum sozioökonomischen Austausch herausgegeben werden, sind nicht für die PMG-Zertifizierung geeignet, und PMG bewertet keine Checks, Aktien oder Satire- und Werbe-Anrechtsscheine. Darüber hinaus führt PMG eine Liste bestimmter Banknotentypen, die nicht für die PMG-Zertifizierung in Frage kommen. Mehr erfahren >

Was ist „außergewöhnliche Papierqualität“ (EPQ)?

Eine Banknote von außergewöhnlicher Papierqualität (EPQ) ist nach dem Urteil der PMG-Bewerter in vollkommen ursprünglichem Zustand. Eine EPQ-Banknote wurde nicht physisch, chemisch oder stofflich behandelt, um den Anschein zu erwecken, dass sie höher zu bewerten ist. Banknoten mit der für die entsprechende Bewertung üblichen Abnutzung können die EPQ-Kennzeichnung erhalten. Alle Banknoten mit der Bewertung “Very Fine 25“ und höher werden mit Blick auf eine EPQ-Kennzeichnung bewertet. Banknoten müssen die Kriterien für die EPQ-Kennzeichnung erfüllen, um als "Gem Uncirculated 65" und höher bewertet zu werden.

Was bedeutet die Kennzeichnung mit dem PMG-Stern ()?

PMG vergibt seine markenrechtlich geschützten Sterne () für Banknoten, die für die ihnen zugewiesene numerische Bewertung besonders attraktiv für das Augen sind. Um die PMG-Stern () Kennzeichnung zu erhalten, muss ein Geldschein eine außergewöhnlich starke Platten- und / oder Aufdruckprägung, leuchtende Tintenfarbe und eine tadellose, ursprüngliche Papierqualität aufweisen, die über die etablierten Festlegungsstandards für die Bezeichnung „außergewöhnliche Papierqualität“ (EPQ) hinausgeht.

Alle Banknoten aus den USA oder aus der ganzen Welt werden automatisch im Hinblick auf die Auszeichnung der Kennzeichnung mit dem PMG-Stern () bewertet. Banknoten, die nicht die Kriterien für die EPQ-Bezeichnung erfüllen, können keine Stern-Kennzeichnung erhalten.

Wichtig ist dabei zu wissen, dass der PMG-Stern () unabhängig von der numerischen Bewertung der Banknote erteilt wird. Zum Beispiel kann eine „PMG Gem Uncirculated 65“ im unteren, mittleren oder oberen Bereich der Bewertungsklasse „PMG Gem Uncirculated 65“ rangieren.

Banknoten, die mit „PMG Gem Uncirculated 70“ bewertet wurden, müssen auch die PMG-Stern () und die EPQ-Kennzeichnungskriterien erfüllen.

Was ist eine „Net“-Bewertung?

Eine mit „Net“ bewertete Banknote weist Spuren von unsachgemäßem Gebrauch oder bedeutendere Mängel auf, als bei der zugewiesenen numerischen Bewertung zu erwarten wäre. Bei mäßig bis weitreichend umgelaufenen Banknoten kann man von einigen Mängeln ausgehen, und PMG bewertet diese nicht mit „Net“, es sei denn, diese Mängel sind schwerwiegend. Wenn eine Banknote mit „Net“ bewertet wird, wird das Problem notiert. Zu üblichen Problemen gehören ein Riss, PVC-Schäden, eine fehlende Ecke, nicht fachmännische Reparatur und sehr viele Flecken, Tinte oder Schrift. Die Bewertungsgarantie erstreckt sich nicht auf Banknoten, die von PMG mit „Net“ bewertet werden. Bei „Net“-bewerteten Banknoten garantieren wir ausschließlich für ihre Echtheit.

Wenn eine Banknote aus einer PMG-Einfassung entfernt wird, kann ich dann sicher sein, dass sie wieder gleich bewertet wird, wenn sie erneut bei PMG eingereicht wird?

Sobald eine Banknote aus einer PMG-Fassung entfernt wurde, gilt die PMG-Garantie nicht mehr. Und zwar deshalb, weil PMG nicht nachweisen kann, wo diese Banknote gewesen ist und was mit ihr möglicherweise passiert ist, sowie weil die Bewertung der Banknoten generell subjektiv ist.

Was ist eine Herkunftsangabe?

In der „Herkunftsangabe“ sind aktuelle und / oder vergangene Inhaber einer Banknote festgehalten. Sie enthält Angaben zu dem bzw. den Sammlern, in deren Besitz eine bestimmte Banknote zuvor gewesen ist. Zum Beispiel kann eine Banknote aus der Sammlung von Dres. Edward und Joanne Dauer den Herkunftseintrag „Dres. Edward und Joanne Dauer“ oder „Dauer“ auf dem PMG-Zertifizierungslabel tragen. PMG wird Herkunftseinträge zu bedeutenden Sammlern oder Sammlungen, wenn ausreichende Unterlagen vorliegen. Herkunftsangaben können auch verwendet werden, um Sammlungen zu beschreiben. Mit Zustimmung von PMG können Einreicher den eigenen Namen oder den Namen einer Sammlung als Herkunftsangabe auf dem PMG-Zertifizierungslabel angeben lassen.

Was mache ich, wenn ich glaube, dass meine PMG-zertifizierte Banknote überbewertet ist?

PMG bietet eine kostenlose Augenscheinprüfung an, falls jemand glaubt, eine PMG-zertifizierte Banknote sei überbewertet. Von PMG geprüfte und abgewertete Banknoten fallen unter die umfassende PMG-Garantie für den Bewertungsgrad und die Echtheit. Um die vollständige PMG-Garantie zu lesen klicken Sie hier.

Was mache ich, wenn ich denke, dass meine PMG-zertifizierte Banknote unterbewertet ist?

Wenn Sie glauben, dass Ihre PMG-zertifizierte Banknote unterbewertet ist, können Sie sie unter dem „Neubewertung“ Servicegrad bei PMG einreichen. Ein zutreffender Bewertungsgrad muss ebenfalls ausgewählt werden.

Warum tragen die Bewerter von PMG keine Handschuhe?

Handschuhe machen es schwieriger, eine Note zu halten und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass diese fallen gelassen oder misshandelt wird. In der Numismatik ist es weithin akzeptiert, dass eine Note mit sauberen, trockenen Händen und ohne Handschuhe gehalten werden sollte.

Ebenso raten Bibliotheken, die seltene Bücher behandeln, in der Regel vom Tragen von Handschuhen wegen der erhöhten Wahrscheinlichkeit des Reißens einer Seite oder einer sonstigen Beschädigung eines Buches ab. Die Kongressbibliothek zum Beispiel hat statuiert, dass "im Gegensatz zu weit verbreiteten Glauben Handschuhe nicht unbedingt empfohlen werden, um seltene oder wertvolle Bücher zu behandeln ... es ist im Allgemeinen vorzuziehen, Ihre Bücher mit sauberen, mit Seife gewaschenen und gründlich getrockneten Händen zu behandeln, anstatt mit Handschuhen." Umfangreiche Forschungen zu diesem Thema sind online verfügbar.

Banknoten bei PMG einreichen

Wo hat PMG seinen Sitz?

PMG hat seine Hauptniederlassung in Sarasota, Florida, und befindet sich in einem sicheren etwa 5580 Quadratmeter großen eigens Spezialgebäude. PMG hat auch Zweigstellen in München, Deutschland; Zürich, Schweiz; Hongkong; Shanghai, China; Guangzhou, China; Seoul, Korea und Singapur, bei denen Banknoten eingereicht werden können.

Wie kann ich PMG kontaktieren?

PMG kann per Email, Telefon oder per Post kontaktiert werden.

Deutschland
NGC International GmbH
Maximiliansplatz 12a
D-80333 München
+49 89 255 47 545
[email protected]

USA
PMG
PO Box 4755
Sarasota, FL 34230
United States
+1 941 309 1001
[email protected]

Hong Kong
NGC Hong Kong Ltd.
Tower 1, The Gateway, Harbour City
25 Canton Road, Suite 1206, 12/F
Tsim Sha Tsui, Kowloon
Hong Kong
+852 2115-3639
[email protected]

China
NGC Shanghai Business Information Consulting Co., Ltd.
Unit 1101-41, Floor 14, Shanghai Central Plaza
381 Huaihai Middle Road, Shanghai 200020
People's Republic of China
+86 400-635-8226
[email protected]

Wie reiche ich eine Banknote bei PMG ein?

Mitglieder der PMG Sammlergemeinschaft können ihre Banknoten direkt bei PMG einreichen. Werden Sie jetzt Mitglied!

Viele autorisierte Händler von PMG akzeptieren auch Sendungen von Privatpersonen. Eine Liste der autorisierten Händler von PMG Nutzen Sie unsere PMG Händlersuche.

Was kostet die Bewertung durch PMG?

Die Gebühren für die Bewertung durch PMG richten sich im Allgemeinen nach dem üblichen Marktwert des Geldscheins und der gewünschten Bearbeitungszeit. Um eine umfassende Liste aller PMG-Bewertungsgrade, Service-Ebenen, Gebühren und Anforderungen zu erhalten, klicken Sie hier.

Kann ich mehrere Banknoten in einer Sendung bei PMG einreichen?

Ja, Sie können PMG mehrere Banknoten/Fassungen zur Einreichung in einem Paket senden. Sie dürfen allerdings nicht im selben Paket Einreichungen an PMG und Einreichungen an einen anderen unabhängigen Partner (z. B. PMG oder NCS) senden.

Wie verpacke ich meine Banknoten sicher zum Versand an PMG?

Um sicherzustellen, dass Ihre Einreichung sicher bei PMG ankommt, empfehlen wir Ihnen, diese Empfehlungen zu beachten:

  • Fixieren Sie Hüllen nicht mit Klebeband oder Tacker.
  • Binden Sie Banknoten nicht als Bündel oder mit Klebeband zusammen.
  • Kleben Sie Banknoten nicht auf Karton.
  • Banknoten sollten in einer Schachtel oder einem Umschlag passender Größe versendet werden, damit sie nicht durch Hin- und Herrutschen oder -fallen in der Verpackung Schaden nehmen können.
  • Kleben Sie keine einzureichenden Scheine in der Schachtel oder im Umschlag fest.
  • Füllen Sie am besten den Versandbehälter zum Schutz der Scheine mit Luftpolsterfolie oder Zeitungen auf.
  • Achten Sie darauf, Hüllen mit der Einreichungs-/Rechnungsnummer und dem Einzelposten zu kennzeichnen.
Wenn Sie diesen Empfehlungen folgen, können Sie nicht nur sicher sein, dass Ihre Banknoten bewertet und zurückgesendet werden, ohne dass unerwartete Gebühren oder Verzögerungen entstehen, sondern Sie wissen auch, dass Ihre Banknoten im gleichen Zustand ankommen, wie sie Ihre Hände verlassen haben.

Mit welchen Mitteln gewährleistet PMG die Sicherheit meiner Banknoten?

Die PMG-Zentrale ist in einem sicheren Spezialgebäude mit einer Fläche von ca. 5580 Quadratmeter und zwei großen Tresorräumen, bewaffneten Wachposten und mehr als 150 Überwachungskameras untergebracht. Bei PMG eingereichte Sendungen werden unter der Kontrolle von Sicherheitskameras geöffnet, und jede Banknote erhält sofort eine eindeutige Identifikationsnummer, die dazu dient, sie in jeder Etappe des PMG-Bewertungsverfahrens nachzuverfolgen. Während sie im Besitz von PMG sind, sind alle Banknoten in vollem Umfang versichert und werden nur von geschulten Mitarbeitern gehandhabt.

Was ist das PMG-Bewertungsverfahren?

Wenn eine Einreichung bei PMG eingeht, wird sie von geschultem Personal unter der Kontrolle von Sicherheitskameras geöffnet. Jede Banknote wird in das PMG-eigene System eingetragen und mit einer eindeutigen nummerierten Kennung mit einem Strichcode versehen, die dazu dient, die Banknote während des PMG-Bewertungsverfahrens nachzuverfolgen. Auf dieser Etappe werden die Banknoten von den miteingereichten Unterlagen getrennt, sodass die PMG-Bewerter nie die Identität des Absenders kennen, was ihre Unparteilichkeit gewährleistet.

Die Scheine kommen dann in den PMG-Bewertungsraum, wo mehrere professionelle Bewerter jede Banknote sorgfältig untersuchen. Nach der Bewertung werden die Banknoten in die hochwertige Archivierungseinfassung von PMG gekapselt, die für langfristige Archivierung und dauernden Schutz konzipiert ist.

Nach der Kapselung werden die Banknoten zur Endkontrolle noch einmal in den PMG-Bewertungsraum zurückgegeben.

Schließlich werden sie mit dem ursprünglichen Einreichungsformular abgeglichen und von der Versandabteilung von PMG übernommen. Jede Banknote wird einzeln gezählt und anhand der eingereichten Unterlagen überprüft, um sicherzustellen, dass keine Fehler aufgetreten sind. Dann werden die Banknoten sicher in einen stabilen Pappkarton verpackt und sind jetzt bereit, an den Absender zurückgeschickt zu werden.

Kann ich den Status meiner Einreichung online überprüfen?

Ja, die Mitglieder der Collectors Society sowie autorisierte Händler können sich auf PMGnotes.de einloggen, um den Status ihrer Einreichung zu prüfen.

PMG Sammlermitgliedschaft

Was sind die Vorteile einer PMG Sammlermitgliedschaft und wie kann ich Mitglied werden?

Mitglieder der PMG Sammlergemeinschaft erhalten direkte Vorzugsrechte bei der Einreichung bei PMG und anderen Gruppenunternehmen der Certified Collectibles Group. Die Mitgliedschaftsebenen bieten auch Bewertungsgutachten und -rabatte.

Klicken Sie hier um alle PMG Mitgliedschaftoptionen zu sehen und sich anzumelden.

Kann ich meine Banknoten auch bei anderen Unternehmen der Certified Collectibles Group (CCG) einreichen?

Ja. Ihre PMG Sammlermitgliedschaft berechtigt Sie zur Einreichung bei Paper Money Guaranty (PMG), Numismatic Guaranty Corporation (NGC), Numismatic Conservation Services (NCS), Certified Guaranty Company (CGC) und Classic Collectible Services (CCS).

Wird das Guthaben, das ich mit meiner Premiummitgliedschaft in der PMG Sammlergemeinschaft erhalte, irgendwann gelöscht?

Ja. Diese Gutschrift verfällt nach Ablauf eines Jahres, nachdem sie ausgestellt wurde.

Kann ich mein Mitgliedschaftsguthaben an einen Freund weitergeben?

Nein. Die Gutschrift gilt nur für das Mitglied, dem sie gewährt wurde.

Ist mein Mitgliedsbeitrag erstattungsfähig?

Weil Sie durch Ihre Mitgliedschaft diverse Vorteile erhalten haben, ist eine anteilsmässige Rückerstattung nicht möglich. Sollten Sie sich für eine automatische Erneuerung Ihrer Mitgliedschaft registriert haben und sich innerhalb von 30 Tagen entscheiden, dass Sie Ihre Mitgliedschaft annullieren möchten, erhalten Sie die Mitgliedschaftsgebühren zurückerstattet, wenn Sie den Kundendienst unter [email protected] oder (+49) 89 255 47 545 mit Ihrem Anliegen kontaktieren.