Banknoten, die von PMG bewertet werden, Zuschreibungen und Nachschlagewerke

Veröffentlicht am 07.12.2016

PMG versieht das PMG-Zertifizierungslabel mit Zuschreibungen gemäß den üblichen Referenzkatalogen der Banknotenbranche. Nachstehend finden Sie eine Liste der von PMG verwendeten Zuschreibungen und Referenzkataloge.

US-Banknoten

"Friedberg" bezieht sich auf das Paper Money of the United States von Arthur und Ira Friedberg.

  • US-Großformatige Noten - bezogen auf Friedberg
  • US-Kleinformatige Noten - bezogen auf Friedberg und Standard Guide to Small Size US Paper Money von John Schwartz und Scott Lindquist
  • US-Kolonialnoten – bezogen auf Friedberg und The Early Paper Money Of America von Eric Newman und Stuart Levine
  • US-Fraktionale Noten - bezogen auf Friedberg, The Encyclopedia of United States Fractional & Postal Currency von Milton Friedberg und A Collector's Guide To Postage & Fractional Currency von Robert Kravitz
  • US-Militärische Zahlungszertifikate (MPC) - bezogen auf die Military Payment Certificates von Fred Schwan
  • Confederate and State Currency - bezogen auf Friedberg, Confederate and Southern States Currency von Grover Criswell, Collecting Confederate Paper Money von Pierre Fricke, Southern States Currency von Hugh Shull, A Guide Book of Counterfeit Confederate Currency von George Tremmel und Comprehensive Catalog and History of Confederate Bonds von Douglas B. Ball, Ph.D.
  • US Obsolete Currency - bezogen auf Standard Catalog of United States Obsolete Bank Notes 1782-1866 von James Haxby sowie auf einzelne Staatsbücher von verschiedenen Autoren
  • US Großformatige Noten Nationalbanken – bezogen auf National Bank Notes von Don Kelly
  • US Großformatige Noten Nationalbanken - bezogen auf National Bank Notes von Don Kelly
  • US Error Noten - bezogen auf US Paper Money Errors von Frederick J. Bart sowie US Error Note Encyclopedia von Stephen M. Sullivan

Weltbanknoten

"Pick" bezieht sich auf das von Albert Pick entwickelte und im Standard Catalog of World Paper Money beschriebene System, herausgegeben von Tracy Schmidt.

  • Australische Banknoten - bezogen auf Pick und Renniks Australian Coin and Banknote Values von Eddie Cummings
  • Belgisches Notgeld– bezogen auf Belgium's Monetary History of the Great War 1914-1918 von Alain Debelder
  • Kanadische Banknoten "Bank of Canada" und "Dominion of Canada" – bezogen auf den Charlton Standard Catalogue of Canadian Government Paper Money, herausgegeben von R. J. Graham
  • Kanadische Charter Banknoten - bezogen auf den Charlton Standard Catalogue of Canadian Bank Notes, herausgegeben von R. J. Graham
  • Chinesische Banknoten - bezogen auf Pick und Chinese Banknotes von Ward Smith und Brian Matravers
  • Kubanische Banknoten - bezogen auf Pick und Cuba 1781–1898 Paper Money of the Spanish Colonial Period von Pavel Meleg
  • Banknoten der Dominikanischen Republik - bezogen auf Pick und El Papel Moneda Dominicano von Isaac Rudman und Miguel Estrella
  • Banknoten Großbritanniens - bezogen auf Pick und English Paper Money von Vincent Duggleby, herausgegeben von Pam West
  • Hongkong, China & Macao, China Banknoten – bezogen auf Pick und Hongkong, China & Macao, China Numismatic Reference 1846-2014 von K.N. Boon
  • Indische Banknoten - bezogen auf  Pick and The Revised Standard Reference Guide to Indian Paper Money von Kishore Jhunjihunwalla und Rezwan Razack
  • Irische Banknoten - bezogen auf Pick und Paper Money of Ireland von Bob Blake und Jonathan Callaway, herausgegeben von Pam West
  • Koreanische Banknoten - bezogen auf Pick, D&K und K&C
  • Mexikanische Banknoten – bezogen auf Pick und Mexican Paper Money, herausgegeben von Cory Frampton, Duane Douglas, Alberto Hidalgo und Elmer Powell
  • Paraguayische Banknoten – bezogen auf Pick und Billetes del Paraguay von Miguel Ángel Pratt Mayans
  • Paraguayische Banknoten – bezogen auf Pick und Tokens and Vouchers from Paraguay von Miguel Ángel Pratt Mayans
  • Polnische Banknoten - bezogen auf Pick und Catalogue of Polish Banknotes von Czeslaw Mitczak
  • Sarawak, Malaysia, Straits Settlements, Malaya, Malaya & British Borneo, Singapur, Brunei – bezogen auf Pick Malaysia, Brunei & Singapore Banknotes & Coins, herausgegeben von K.N. Boon
  • Alle anderen Weltbanknoten - bezogen auf Pick

Andere Banknoten

PMG bewertet andere Arten von Papiersammelobjekten, wie z.B. Spassgeld (Fantasiegeld), Scrip, Tickets und Coupons.

  • Satire-Noten
  • Fantasie-Noten
  • Jede Art von Freizeitpark-Papiergeld - Disney-Dollars, Universal, Dollywood, Knott's Berry Farm usw.
  • Expo-Tickets - Weltausstellung, Pan-Pac, etc.
  • Eintrittskarten für politische Kongresse - DNC, RNC, etc.
  • Souvenir-Karten
  • Neudrucke von Originaldruckplatten
  • Kriegsgefangenen-Geld - Geld der Kriegsgefangenen und Internierungslager, hauptsächlich aus der Zeit des Ersten und Zweiten Weltkriegs
  • Provisorische Banknoten von England und Wales => so ok
  • Israeli Scrip – kataogisiert in Alexander Golbergs Catalog of Paper Payment Tokens in Israel
  • Dry Rubber - Exportcoupons - aus Malaya, Ceylon und Niederländisch-Ostindien
  • Zahlungsmittel fuer Staedte, Bezirke und Handelskammern- katalogisiert in Les Billets des Chambres de Commerce 1914-25 von Jean Pirot
  • Offizielle Zahlungsmittel der französischen Kolonien - katalogisiert in Maurice Kolskys Les traités officielles aux Xviiième et Xixème et Xixème Siècles
  • Vorläufige Hinterlegungsscheine der Konföderierten Staaten von Amerika
  • Philippinisches Notgeld und Guerilla-Währung
  • Reiseschecks
  • Aktien und Anleihen

Einige Papiersammlerstücke qualifizieren sich nicht für eine numerische Einstufung, aber PMG wird ein beschreibendes Label zur Verfügung stellen. Diese werden von Fall zu Fall beurteilt und beinhalten:

  • Artist's Renditions - eine handgemalte Zeichnung einer Banknote
  • Papier mit Wasserzeichen
  • Vignetten

Wichtige Hinweise:

PMG ordnet die meisten Weltbanknoten nach "Pick"-Katalognummern, die im Standard Catalog of World Paper Money gelistet sind. Diese Kataloge werden von Krause Publications laufend aktualisiert und gelegentlich werden einige Katalognummern geändert. Infolgedessen können einige PMG-zertifizierte Banknoten mit einem Label mit einer veralteten Pick-Katalognummer versehen sein.

Änderungen der Pick-Katalognummern liegen vollständig außerhalb der Kontrolle von PMG und PMG kann daher nicht für Noten verantwortlich gemacht werden, die aufgrund einer späteren Änderung der Pick-Nummerierung auf dem PMG-Label nicht mehr korrekt zugeordnet sind. Bei der Zuordnung von Banknoten verwendet PMG die aktuellsten Pick-Katalognummern im Standard Catalog of World Paper Money. Für PMG-zertifizierte Notizen, die eine inzwischen veraltete Pick-Katalognummer haben, wird PMG seine Gebühr für Re-Holder auf € 5 herabsetzen, um die Pick-Nummer auf dem Label zu aktualisieren. In gleicher Weise wird PMG die ermäßigte ReHolder-Gebühr von € 5 anbieten, um Label für Noten zu aktualisieren, die zuvor mit einer "Pick Unlisted"-Nummer versehen waren und denen seitdem eine bestimmte Pick-Katalognummer zugewiesen wurde.

Diese Liste ist nicht vollständig und wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst unter +49 (89) 550 66 780 oder [email protected].


Bleiben Sie informiert

Möchten Sie über solche Nachrichten regelmäßig informiert werden? Abonnieren Sie noch heute den kostenlosen PMG-eNewsletter!

Vielen Dank!

Sie haben den PMG-eNewsletter abonniert.

Unable to subscribe to our eNewsletter. Please try again later.

Artikel-Auswahl